Tokio Hotel Homepage

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Selbstgemachte Bilder
     Good Charlotte
     Metallica
     L'âme Immortelle
     Blink 182
     Magersucht (Essstörung)
     Bulimie (Esstörung)
     Svv
     HappyBirthday
     Happy Birthday-Endlich 18!
     Noch mehr Gedichte
     Hilfe bei der Knuddels.de-hp
     Th-Songtexte
     Auszeichnungen die Th bekommen haben
     Es ist ein Jahr her..
     Tolle Pics vom sweeten Juschtelchen!
     Pics von Bill Kaulitz
     Pics von Tom Kaulitz
     Pics von den Twins
     Bill Kaulitz... Damals gig er noch zur Schule...
     Pics von Tokio Hotel (alle)
     Lol-pics
     Gustavs Schäfer
     Bill Kaulitz
     Tom Kauliz
     Georg Listing
     Videos
     Bill Magersüchtig
     Fc Bayern München Der geilste Fußballverein!!
     Computersprache ist in
     Witze
     Gedichte

* Links
     Meine andre Hp!
     Einer meiner ffs (verzweifelt) auf FF.de
     Tokio Hotel Forum
     Graphic Book
     http://www.carookee.de/forum/juschtelchen
    
    
     tokiohotel-wonderland.de.vu
     Th-Wonderland
    
    
    
    
    






- Bei dir sein -

Damals wie heute,
wie ich es schon immer bereute,
dich zu kennen dich zu lieben,
und wünschte mir zu fliegen,

Hoch hinaus,
ganz weit raus.

Weg von dir,
so sage ich es mir,
Frage mich Tag und Nacht,
wie hab ich es geschafft?

Die Antwort drausen scheint verborgen,
bin immernoch voller Sorgen,
wie es dir geht,
ob um dir noch alles steht.

Ich mag dich sehr,
was wünschte ich mir mehr,
würdest du jetzt bei mir sein,
ich sage dir, es ist geheim.

Ich liebe dich,
und es soll so sein!





___________




________

- Erbärmliches Leben -

In Dunkelheit versunken,
im Hass ertrunken,

In der Liebe verleugnet,
den Gefühlen begenet,

Des Herzens beraubt,
niemand hat mir geglaubt,

Mein Körper so leer,
bin durchbohrt von einem Speer,

Das Blut so rot,
bald kommt der Tod.

Ich sehe ihn kommen,
Dann heisst es Abschiednehmen.

Von dem erbärmlichen Leben,
konnte es mir nicht mehr geben?





________

- Leer -

Ich bin leer,
und werde immer aggressiever.

Ich verstehe es nicht,
Ist es absicht?

Tag für Tag,
ist es wie ein Anschlag.

Es kommt so Plötzlich,
es macht mich so tierisch änglich.

Dann verzweilfe ich,
es ist so erbärmlich.

Dann greife ich zum Messer,
denn du bist der auslöser!


Du bist der Grund meiner Schlaflosen Nächte,
du bist der, der mir dies anrichtete.

Du, meine Kaputte Seele,
du bist meine Absturtzstelle!



________

- Was denkst du? -

Ich möchte wissen was du denkst,
wenn du sagst ich brauche dich.
Ich möchte wissen was du denkst,
wenn du sagst ich vermisse dich.
Ich möchte wissen was du denkst,
wenn du mich küsst.
Ich möchte wissen was du denkst,
wenn du bei mir bist.
Ich möchte wissen was du denkst,
um heraus zu finden ob du mich wirklich liebst-
obwohl es eigentlich schon zu spät ist,
denn ich habe mich schon in dich verliebt.

Du kannst mich fragen was ich denke,
ich würde dir ehrlich anworten,
denn zu lügen hilft nichts.

Irgendwann wird die entäuschung kommen-
entäusche mich jetzt bevor der schmerz noch tiefer in mein herz sticht!

Ich möchte doch nur wissen was du denkst.
um zu wissen ob du es wirklich ehrlich meinst, und mich so liebst wie ich dich liebe!




________

- Blut -

Ich sehe das Blut, das meinem Arm entlang fliesst,
Ich fühle den Schmerz, der mir unter die Haut schießt.

Ich merke das ich noch Lebe, obwohl ich dachte ich seie Tod,
Ich schaue nochmal nieder meinem Arm ist über und über rot.

Wenn ich mich schlecht fühle, und dies mache,
denke ich : "Irgendwann, endest du in einer Blutlache!"

Ich drücke die Augen ganz fest zusammen,
trotzdem lasse ich es alles zu.

Ich will nicht mehr,
ich kann nicht mehr,
wer hilft mir bloß?

Ich verzweifle, und kann nicht mehr,
wer steht mir bei? 1000 Fragen die sich mir stellen,
und die sich nur mit der Zeit beantworten.



________

- Lass mich gehen -
(Umgeschrieben)

In Dunkelheit versunken,
im Hass ertrunken,

Der liebe beraubt,
die gefühle geklaut,

Des Herzens entnommen,
die Seele festgenommen,

Ich habe dir vertraut,
doch jetzt habe ich Gänsehaut,

Habe Angst vor dir,
Muss weg von hier,

Ich kann nicht mehr,
du quälst mich so sehr,

Lass mich gehen,
- Auf Wiedersehen!



________



- MESSERklingen -

Messerklinge

Nun sitze ich hier alleine,
und schaue auf die Altarsteine.

Ich frage mich Tag und Nacht,
warum hast du dich umgebracht?

Keiner will es verstehen,
alle haben zugesehen.

Es war ein Angstgeschrei,
dann war alles vorbei.

Es ging so schnell,
wie du da schwankst an einem Holzgestell.

So schauen wir entsetzt,
deine Arme waren auch aufgeschlitzt.

Wie konnte dies geschehen?
Ich bin geschockt, dich anzusehen.

Jetzt bist du weg,
du hattest so einen langen Lebensweg.

Ich bete zu dir,
und spiele ein Lied für dich auf Klavier.

Wenn die Töne nicht mehr klingen,
nehme ich die Messerklingen,

Schneide in meine Haut ein,
und der Schmerz dringt in mir hinein.

Dies geschieht aus verzweiflung,
eine schlimme Einstellung.

Du wirst ewig bei mir sein,
Du allein.

Irgendwann, dann werd ich dir folgen,
dann schauen wir uns in die Augen.

Dann sind wir wieder vereint,
ich habe ewig geweint.

Bald, ist es soweit,
dann sind wir endlich wieder zuzweit!




_______

So, dann einmal das schönste Gedicht zZ :


Erzähl mir nichts von Liebe.
Sag mir lieber, was du wirklich willst.
Oder war das alles nur ein Spiel -
ohne Sieger - ohne Ziel ?
Dass ich jetzt so denke, musst du nun verstehn.
Bis ich das alles begreif, wird eine Menge Zeit vergehn.
Meine Gedanken werden mich schmerzen
und doch bist du immer noch in meinem Herzen.
Dein warmer Atem ist immer noch in meinem Ohr.
Es kommt mir alles so unendlich während vor.
Kann dich nicht vergessen.
Kann nicht schlafen und nicht essen.
Egal was ich jetzt auch tu -
in meinem Kopf da bist nur du.
Ganz egal wohin ich nun auch geh -
der Schmerz tut viel zu weh.
Erzähl mir nichts von Wahrheit.
Sag mir lieber, wie es wirklich ist.
Warum hast du das getan -
Selbst als wir uns in die Augen sah´n ?
Bist du jemals ehrlich zu mir gewesen ?
Ich wünschte, ich könnt in deinem Herzen lesen.
Denn da steht die Wahrheit drin -
was ich wirklich in deinen Augen bin.
Dass ich nun so denk, musst du akzeptieren.
Denn du warst bereit mit diesen Gefühlen zu experimentieren.
Du hast deine eigenen Regeln aufgestellt -
mir mein Bild von dir entstellt.
Erzähl mir nichts von Vernunft.
Sag mir lieber, was ist da mit dir passiert ?
Oder war es nur eine Illusion -
hast du all deine Worte längst vergessen schon ?
Ist das alles nur aus Flucht vor der Realität geschehn -
werden wir uns je wiedersehn ?
Ist die Zeit unser Gericht -
ist da die Wahrheit irgendwann in Sicht ?
Zerbrochen hast du meine Seele nun.
Doch was soll ich gegen diese Gefühle tun ?
Dass ich nun so denk, musst du wohl tolerieren.
Denn ich kann nicht so einfach all das ignorieren.
Du hast ein Feuer in mir entfacht -
das mich unglücklich und zweifelnd macht.
Erzähl mir nichts von Träumen.
Sag mir lieber, wie soll es weitergehn ?
Oder ist es nun vorbei -
brach der Traum einfach so entzwei ?
Verlässt dich nun der Mut -
geht es dir jetzt wirklich gut ?
Ich weiss nicht, was ich machen soll.
Denn ohne dich geht´s mir nicht so toll.
Aber hätte das alles noch einen Sinn -
oder ist es besser, dass ich jetzt ohne dich und deine Lügen bin ?
Man sieht es in meinem Gesicht -
ich weiss die Antwort auf all diese Fragen nicht.
Dass ich nun so denk, musst du so hinnehmen wie es nun mal ist.
Denn ich weiss, dass du nicht bedeutungslos für mich bist.
Erzähl mir nichts von Hoffnung.
Sag mir lieber, was jetzt deine Gedanken sind.
Oder sind da keine Worte mehr dafür -
auch nicht ganz tief in dir ?
Ist davon nichts mehr da -
auch wenn die Zeit nur kurz war ?
Denk nicht, ich wäre naiv oder dumm.
Denn so geht man nicht mit Gefühlen anderer um.
Sag nicht, das ist nur der Anschein.
Denn es kann auch nach kurzer Zeit so sein.
Für mich war es alles echt.
Doch mit mir so umzugehen - dazu hattest du kein Recht.
Ich mach dir auch keinen richtigen Vorwurf daraus.
Denn ich weiss, Gefühle müssen raus.
Erzähl mir was von Liebe.
Sag mir es nicht nur als Wort.
Zeig mir: Es war nicht nur ein Spiel -
denn da ist auch jetzt noch so viel.
Sag mir einfach nur die Wahrheit.
Denn ich will für mich nur Klarheit.
Liebst du sie mehr als mihc -
sag mir, was bin ich für dich ?..
Vielleicht komm ich damit klar,
denn die Zeit mit dir war trotzdem so wunderbar.
Erzähl mir keine Lügen..
Denn ich finde, das hab ich einfach nicht verdien...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung